Typischer “Frühlingstag” am Schwarzkogel

Zusammengefasst bedeutet so ein “typischer” Frühlingstag im Jahr 2021: wenig Sonne, viele Wolken, viel Wasser und jetzt auch viel Grün und viele Blüten (Enzian inklusive)! Also: perfekt für uns Vierbeiner.

Ab Mittag soll  das Wetter schlechter werden, bis dahin ein bisserl Sonnenschein. Wir starten deshalb früh im Bodinggraben und stellen fest: schlechter wirds, aber der Sonnenschein davor schafft es nicht durch die Wolken.

Die Krumme Steyrling entlang bis zur Quelle mitten im Wald. Na ja, jedenfalls glauben wir, dass es die Quelle ist, weil es sprudelt alle paar Meter aus den Böden heraus. Wie auch immer: heute kommen wir zum ersten Mal hierher. Von der Quelle bis zur Weingartalm ist es nur mehr ein Hundesprung und zur ersten Pause mit Jause.

Und jetzt – auf zum Schwarzkogel (1.333m). Zuletzt sind wir vom Osten auf den Gipfel gekommen. Ernst entdeckt heute ein Steinmanderl auf der Westseite und wirklich kann man dahinter einen alten Karrenweg erkennen. Dass der dann nicht bis ganz hinauf führt, kann man ja nicht wissen. Das letzte Stück heißt es also steil bergauf durchs Unterholz. Der Ausblick oben ist ein Ausblick in schneebedeckte Gipfel im Süden und Regenwolken über uns. Deshalb kein langer Aufenthalt (man weiß ja nicht, ob es gleich sehr nass wird), sondern auf der Südseite wieder steil hinunter.

Den Rest des Weges gibt es manchmal leichten Regen, manchmal gar keinen (Regenjacke an, Regenjacke aus …). Später, auf der Heimfahrt sehen wir, dass es rundherum viel geregnet hat, insofern haben wir es gut getroffen!

Statistik: 17,7km, 713hm, 6½ Stunden

Ein Kommentar

  1. doris stratmanndd said:

    hallo henry, ronja und herrl, habts einen wildromantischen und grünen ausflug gemacht. und die schönen bleamalan, sehr schön. übrigens, ich habe hier bei meinem spaziergang auch enzian (allerdings einen gezüchteten) gesehen, und wenn ich aus dem fenster schaue sehe ich auch schneebedeckte berge. ist auch ganz schön. wünsche euch noch einen schönen tag, bis zum nächsten mal.

    Mittwoch, 26. Mai 2021
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.