Hochkogel und Anlaufalm

Jedes Jahr, zwischen Ende März und Anfang April findet unsere erste Runde von Brunnbach über den Kreuzweg zum Hochkogel – und dann über die Anlaufalm zurück, statt. Das ist Tradition.

Und heute ist es wieder soweit. Das meiste schaut aus wie immer, was aber wirklich anders ist, als in den letzten Jahren: die vielen Bäume, die über den Winter umgefallen oder umgeknickt sind (vor allem die Fichten) und es liegt viel mehr Schnee als in den Vorjahren. Das ist auch der Grund, warum wir ein bisserl langsamer voran kommen. Am Hochkogel ist kein Platz für unser Jause – der Schnee liegt hier meterhoch. Aber wir finden einen schattigen Platz auf der Anlaufalm – und von hier ist der Ausblick eh besser.

Viel Sonne und viel Schnee: ich bin schon sehr gespannt, welche Gesichtsfarbe s’Herrl morgen hat – rot oder braun 🙂

Statistik: 6,5 Stunden, 707hm, 13,2km

 

Ein Kommentar

  1. doris stratmann said:

    servas ihr drei, war wohl wieder ein schöner ausflug, s’herrl hat farbe aufgezogen, ihr zwei habts euch noch im schnee wälzen können, und das noch dürre laub wird auch bald grünen.
    das foto 44 – bitte entsprechende info ans herrl – habst ihr das so gesehen. das ist ja nahezu noch künstlerischer als so viele andere fotos vom chef. da könnte man ja glatt ein bild für die wand machen.
    die gesichtsfarbe vom chef ist sehr charmant. hat er davon, weil er die sonnencreme vergessen hat. gibt ihm aber einen total abenteurlichen, sportlichen touch.
    seid gegrüßt, ich bin dann mal weg.

    Montag, 25. März 2019
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.