Mit Fibi und Alois auf die Bodenwies

Von der Niglalm über die Alm müssen wir zuerst an den Kühen vorbei: ein paar langweiligen und einer sehr neugierigen. Aber die verliert dann auch schnell das Interesse und wir können loswandern Richtung Bodenwies.

Mit Fibi und Alois in unserer Wandergruppe wird das dann eine spaßige Tour! Recht flott kommen wir hinauf zum Grat der Bodenwies und dort gibt es dann andauernd Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Ich werd das ja nie verstehen, warum die Menschen immer in die Ferne schauen müssen, wenn es diekt vor ihnen auf dem Weg (und drum herum) so gut riecht 🙂

Beim Gipfel kommen wir an und sind vorerst alleine dort, aber schon bald kommen immer mehr Leute (und ein Hund) dazu – Sonntag und Wanderwetter eben!

Deshalb nur kurze Pause und dann den Grat weiter bis zum Abstieg im Süden. Der ist manchmal recht steil, aber das macht nur den Menschen was aus; als Hund kann man darüber nur lächeln ..

Auf dem Rückweg machen wir einen Abstecher zu einem versteckten Bach. Die Abkühlung nehmen wir gerne mit, denn es ist jetzt schon Mittagszeit und wird wärmer.

Auf dem Rückweg über die Alm werden wir diesmal nicht belästigt, die Rindviecher machen gerade Siesta.

War super, bis zum nächsten Mal, Fibi!

Statistik: 5¼ Stunden, 718hm, 13,3km

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.