Damberg und Braschenberg

Nach ein paar Tagen mit Schneefall und Minus-Graden müssen wir gar nicht weit fahren: Rund um den Damberg herrscht perfekter Winter!

Vom Kohlergraben über den 25er hinauf zur Damberg-Warte ist nicht viel los. Oben, es ist Sonntag, begegnen wir mehr Menschen als gewohnt, aber es ist Platz genug. Bis zum Braschenberg bleibt es so, danach aber haben wir den Winterwald und den Tiefschnee wieder ganz für uns alleine. Es ist wirklich Tiefschnee, 50-60cm und reines Pulver. So pulvrig, dass die Schneeschuhe am Rucksack bleiben, weil die würden gar nichts nützen. Also stauben wir so richtig durch die Landschaft – JUHUUUUU!

Ich darf übrigens nicht vergessen, s’Herrl nächstes Mal zu fragen wie es sich anfühlt, wenn man hinten eine Ladung Schnee in die Jacke bekommt 🙂

Statistik: 5 Stunden, 12,7km, 478hm

Ein Kommentar

  1. doris stratmann said:

    huhu, das war eine hetz. soviel schnee, ein richigrr märchenwald. bei mir schauzs jetzt beinahme ach so as, alle plantzen habrn ein hohes schnee- hauberl. hats euch sicher gut gefallen, naja der winter bleibt sicher noch eine weile und toben im schnee ist auch wieder angesagt. schneeigen gruß aus steyrdorf.

    Montag, 18. Januar 2021
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.