Damberg und Braschenberg

Heute ist Feiertag und deshalb sind etwas mehr Menschen unterwegs, als normal. Weil es aber, nach einem kurzen sonnigen Beginn, bewölkt bleibt und ein kühler Wind weht, sind es nicht zu viele – aber so viele Hunde wie heute sind uns schon lange nicht mehr begegnet! Logisch, für unserein herrscht perfektes Wetter!

Nun ja; vom Kohlergraben bis zum Damberg (über den 25er) ist es wie immer recht einsam, erst oben wird es etwas belebter – vom Damberg bis zum Braschenberg und dann über die Hertlerwiese bleibts so. Zurück hinunter zum Kohlergraben ist dann wieder weniger los.

Hinterm Damberg finden wir einen tollen Aussichtsplatz (warum ist uns der bisher entgangen Herrl? hm?) mit Blick Richtung Totes Gebirge. Also kommen wir auch zu einer kleinen Pause.

Und ganz wichtig: Überall ist das Grün herausgekommen, es wirkt schon fast wie Frühling – abgesehen von Wind eben.

Statistik: 3¾ Stunden, 13,9km, 544hm

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.