Von der Lurnwiese zum Reutkogel

Wenn wir nach Osten schauen, sehen wir die Lindaumauer: aber heute gehen wir gemeinsam mit der Geli vom Parkplatz auf der Lurnwiese genau in die entgegengesetzte Richtung: nach Westen auf den Reutkogel (1.025m).

Aber schon auf der Fahrt dorthin kommen wir an einem tollen Naturschauspiel vorbei: im Neustifter Bach im Neustiftgraben vor der Einmündung in die Enns haben sich zehntausende “Nasen” versammelt. Jedes Jahr kann man das hier sehen, wenn sich die Fische zur “Nasenhochzeit” zusammen kommen. Beeindruckend, so viele auf so kurzer Strecke zu finden, das Wasser ist fast schwarz, so dicht stehen sie zusammen.

Zurück zu unserer Wanderung: über eine Forststraße kommen wir zur Wiese unterhalb des Reutkogels. Ab hier gibt es Ausblicke in alle Himmelsrichtungen – vom Alpenvorland, über die Ennstaler Alpen, bis zum Hintergebirge und noch mehr. Auf den hohen Bergen liegt noch viel Schnee (so ab 1.300 m Höhe schaut es sehr nach Winter aus), heute passieren wir nur ein paar kleine Schneefelder im Schatten.

Noch ein Stück über die Forststraße und dann steil hinauf zum Gipfel. Der Pfad führt durch einen lichten Wald, vorbei an einer ganzen Sammlung von Ameisenhügeln. Oben ab Gipfel haben wir schon wieder tolle Ausblicke. Zur Felswand, die an der Nordseite senkrecht abfällt, halten wir genügen Sicherheitsabstand – s’Herrl hats ja nicht so mit den ausgesetzten Stellen.

Der Rückweg rund um den Reutkogel ist ein sehr bequemer.

Statistik: 2½ Stunden, 6,3km, 286hm

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.