Kneippweg-Runde unter Wolken

So dunkel, wie es auf den Fotos ausschaut, ist es wirklich; aber, kaum zu glauben, wir kommen in keinen Regen! So wird es eine optimale Runde von Mühlbach über den Kneippweg.

Die Temperatur ist perfekt, da macht es Spaß, unterwegs zu sein. Und nach all diesen Regentagen schaut der Wald nach Dschungel aus – ich warte dauernd, dass uns ein Affe oder ein Faultier oder sonst was exotisches begegnet. Sind aber nur ein paar wenige Zweibeiner und die sind ja nicht gefährlich ..

Wir drehen eine sehr gemütliche Runde mit langen Pausen, ist ja Feiertag und wir haben gar keine Eile!

Danach fahren wir zum Kirchenwirt, wo wir von der Geli ein paar Würstel bekommen; ach ja: und s’Herrl ein Spargel-Erdäpfel Gröstl 🙂

Statistik: 3½ Stunden, 9,1km, 529hm

Ein Kommentar

  1. doris stratmann said:

    finster wars, aber ihr seid ja zwei mutige gesellen und habt euch sicher nicht gefürchtezt, und wildes urwaldgetier hat eure wege auch nicht gekreuzt. die blümchen haben alles ein bisschen aufgehellt, sodass es alles in allem doch ein schöner ausflug war. könnt ihr mir sagen, wieso der weg kneippweg heißt, kann man da zwischendurch wassertreten? ich hab sowas aber nicht gesehen.
    bis zum nächsten mal lg aus der sierningerstraße

    Samstag, 1. Juni 2019
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.