Wolken vom Burgspitz bis zum Almkogel

Die weiten Ausblicke bekommen wir heute nur manchmal, dafür wieder einmal aufregende und tolle Bilder mit Wolken, Nebel, Sonnenstrahlen durch die Lücken in den Wolken. Auch wenns vielleicht nicht mehr sehr orginell ist, wenn ich das schreibe, aber es ist wieder einmal ein perfekter Tag zum Wandern für Hund und Mensch und wir sind mit Ernst und Mato unterwegs!

Vom Bamacher über den Burgspitz, den Kleinen Almkogel und das Brunnbacheck sind wir fast ganz alleine unterwegs.

Obwohl die Wetterprognose für heute gar nicht so toll ist (jedenfalls für die Menschen), sind aber doch recht viele Leute unterwegs – auf dem Weg zwischen dem Almkogel und der Ennser Hütte herrscht dichter Gegenverkehr (ausgerechnet hier, wo es eh schon eng und rutschig ist).

Weil wir von der Ennser Hütte aber nicht über den Normalweg sondern über den Danzer Steig hinunter gehen, werden wir auch die Menschenmengen los – bis hinunter ist haben wir den Weg wieder fast ganz für uns.

Statistik: 5 Stunden, 837hm, 10,4km

Ein Kommentar

  1. doris stratmann said:

    hallo ihr lieben,
    henry dein westerl ist schon sehr hübsch und das foto gemeinsam mit ronja auch.
    ein bisserl duster wars ja schon, aber die disteln, die glockenblumen und die gelben blumen, und der knorrige baum waren oder sind auch noch, sehr schön –
    lass dirs gut gehen und liebe grüße aus der sierningerstrate-

    Montag, 24. August 2020
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.